Die Open Library

Rund 24 Millionen bibliographische Datensätze und die Nachweise und Verknüpfungen zu 1,2 Millionen digitalisierten Büchern enthält die Open Library heute. In vielen Fällen wird dabei über den bibliographischen Nachweis hinaus auch der Zugang zum Digitalisat des Buchtitels mit Volltext ermöglicht. Die enthaltenen Metadaten stammen von Verlagen, Bibliotheken und Privatpersonen. Es ist allen möglich, an der Open Library mitzuarbeiten und Bücher zu katalogisieren oder bereits bestehende Datensätze zu Werken oder Autoren zu editieren.

www.openlibrary.org

Gemeinfreie Werke


Die Public Domain Review ist ein Online-Journal der Open Knowledge Foundation und präsentiert Werke, die public domain sind. Neben einer Sammlung von Public Domain Bildern, Texten und Filmen verfügt es über längere Essays von zeitgenössischen Schriftstellern, Wissenschaftlern und Intellektuellen.

www.publicdomainreview.org

Der Foto-Dienst flickr.com

Der vielleicht grösste Foto-Dienste im Web bietet seinen Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, Bilder und Videos hochzuladen und mit der Flickr-Community zu teilen.
www.flickr.com

Viele der Bilder stehen unter Creative-Commons-Lizenz, das heisst, dass sie (teilweise unter gewissen Voraussetzungen) frei verfügbar sind.
www.flickr.com/creativecommons

Google Books

Eine riesige Kollektion von durch Google digitalisierten Bibliotheksbeständen. Digitalisate und Metadaten sind in mässiger Qualität. Urheberrechtlich geschützte Werke finden sich nur in kleinen Auszügen.

www.books.google.com

 

Project Gutenberg

Project Gutemberg logo.svg

Über 50’000 retrodigitalisierte Texte, gratis, da urheberrechtsfrei. Mehrheitlich englischsprachig.

www.gutenberg.org

Das Projekt Gutenberg-DE ist ein Partnerprojekt und bietet vorrangig deutschsprachige Literatur an.

www.gutenberg.spiegel.de

Verhandlungen der Schweizerischen Bundesversammlung online

Repertorien und Übersichten über die Verhandlungen der Bundesversammlung von 1848 bis 1995. Damit wird die Suche in den Parlamentsdebatten erheblich vereinfacht. Weiter wurde die Protokolle der Parlamentssessionen von 1921 bis 1970 digitalisiert und online publiziert. Zusammen mit dem Amtlichen Bulletin sind damit die Parlamentsdebatten von 1921 bis 1995 vollständig online zugänglich. (Urheber: Schweizerisches Bundesarchiv)

www.bar.admin.ch