Älteste Bibelhandschriften online

Vor 70 Jahren im Toten Meer gefundene Schriftrollen enthalten älteste hebräische Bibeltexte. Mit Hilfe einer eigens entwickelten Fototechnik wurden die Dokumente digitalisiert. Sie sind auf der Seite des „Israel Museum“ zugänglich

www.dss.collections.imj.org.il

Heidelberger historische Bestände digital

Bildergebnis für heidelberger historische bestände

Die Plattform enthält wichtiges Quellenmaterial der Universitätsbibliothek Heidelberg kostenfrei, beispielsweise die Bibliotheca Palatina digital, Schrifttum zur Stadt Heidelberg, Satirezeitschriften, Rechtsquellen der frühen Neuzeit, oder sowie digitalisierte Literatur weltweit

www.ub.uni-heidelberg.de

Vatikanbibliothek online

Bildergebnis für vatikan bibliothek online

Die Bibliothek des Papstes wurde 1451 gegründet und hütet Schätze wie das älteste gebundene Heft des Lukas-Evangeliums oder Seiten von Dantes Göttlicher Komödie, illustriert von Botticelli. Insgesamt 82’000 alte Handschriften sollen digitalisiert und online gestellt werden

www.digi.vatlib.it

Kalliope-Verbund

„Kalliope ist der überregionale Verbund und zugleich das nationale Nachweisinstrument für Nachlässe, Autographen und Verlagsarchive. Er löst die Zentralkartei der Autographen ZKA (1,2 Millionen Karteikarten der ZKA mit Einzelnachweisen aus fast 450 Institutionen in der Bundesrepublik Deutschland) von 1966 ab. Zunehmend werden auch Nachlässe von Personen des öffentlichen Lebens in Österreich, der Schweiz sowie Nachlässe von Personen mit deutschsprachiger Herkunft in anderen Ländern ergänzt.“

www.kalliope-verbund.info

Cappelli online

Some abbreviations from Cappelli's work

Das „Lexicon Abbreviaturarum“ des Adriano Cappelli steht als Datenbankaufbereitung online zur Verfügung, auch als App. Kernbestand des Cappelli ist eine alphabetisch geordnete Übersicht von etwa 14.000 lateinischen und italienischen Abkürzungen aus dem Schriftgut des Mittelalters und ihren Auflösungen.

www.adfontes.uzh.ch

Qatar Digital Library

Qatar Digital Library

Die Qatar Digital Library bietet Zugriff auf über 500’000 Dokumente mit Beschreibungen in Arabisch und Englisch. Das wachsende Archiv umfasst die moderne Geschichte und Kultur des Golfgebietes und der weiteren Region

www.qdl.qa

 

CESG – Codices Electronici Sangallenses


Ziel des Projektes „Codices Electronici Sangallenses“ (Digitale Stiftsbibliothek St. Gallen) ist es, die mittelalterlichen Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen durch eine virtuelle Bibliothek zu erschliessen. Zurzeit sind rund 600 digitalisierte Handschriften verfügbar

www.cesg.unifr.ch